Dienstag, 2. Februar 2010

Im Paradies angekommen

Hier klicken um die Fotos zu sehen


Nach einem kurzen Stopp in Nelson, einer kleinen Hafenstadt an der Nordküste der Südinsel, sind wir weiter Richtung Osten gefahren, um kurz darauf den State Highway 6 zu verlassen und nach Norden in Richtung der Marlborough Sounds und French Pass abzubiegen. Die Straße wurde irgendwann zur Schotterpiste und nach zwei Stunden Fahrzeit und einem steilen Abstieg auf einer schmalen Piste haben wir das "Ngaio Bay Homestay B&B" erreicht.

Das Haus mit zwei gemütlichen Cottages ist "Eco Green" zertifiziert und versucht, seinen Gästen auf ökologischem Weg alles zu geben, was das Herz begehrt. Der Standard der Unterkunft ist etwas einfacher, aber sehr gemütlich. Wir wohnen im "Rose & Dolphin Cottage" mit dem Schlaf-/Wohnraum in der oberen Etage, von deren Balkon man einen herrlichen Blick in den Garten und auf das nur wenige Meter entfernte Meer hat.

Unten ist die Dusche und (Achtung!) eine Komposttoilette. Ja, hier ist wirklich alles ökologisch. Aus den Hinterlassenschaften der Gäste machen Jude und Roger, unsere Gastgeber, dann Mulch für den Garten. Wie praktisch.

Da die nächste Stadt wie erwähnt mindestens zwei Stunden Fahrzeit entfernt ist, ist hier diesmal Halbpension vorgesehen. Da wir die einzigen Gäste sind, kocht Jude heute nur für Roger und uns. Es gibt frischen Fisch, den Roge heute morgen aus dem Meer geholt hat. Die Beilagen kommen samt und sonders aus dem Garten; Obst und Gemüse sind in vielerei Variationen vorhanden -- vom Kopfsalat bis zum Birnenbaum.

Den restlichen Tag nach der Ankunft saßen wir am Privatstrand des Hauses, gingen Schwimmen (18 Grad... brrrr....) und spielten mit den beiden herzensguten Labradoren Oskar und Leo.

Den morgigen Tag werden wir ebenfalls relaxen -- nach der ganzen Rundreiserei haben wir uns mal etwas Erholung verdient. :-)

Hier in Ngaio Bay steht nur eine begrenzte Internetverbindung zur Verfügung, daher bat uns Jude, keine Fotos hochzuladen. Dem Wunsch entsprechen wir natürlich gerne und reichen die Fotos in den nächsten Tagen nach, sobald wir wieder Zivilisation erreicht haben.
.

Keine Kommentare:

Kommentar posten